Aus und vorbei!

naja nicht ganz, aber wir haben nach langem hin und her dazu druchgerungen nun doch den Pachtvertrag zu kündigen und werden den Hof bis spätestens August verlassen.
In der zwischenzeit freuen wir uns aber über Unterstützung und/oder Zwischenmieter_Innen.
Vielleicht wirds auch sowas wie nen Abschiedsfest und ne letzte Bauwoche geben.

Achja und schon mal an alle die hier noch Kram gelagert haben: Der muß weg.

soliparty

Haben nun endlich die Partyabrechnung fertig nach Abzug der Kosten für getränke und essen (die anlage hat netterweise der asta der uni münster gezahlt) sind 254€ über geblieben, also 127€ für die Kukutzasoli und 127€ für die anwaltskosten eines Laerifaris.
Nochmal vielen dank an alle die solidarisch mit uns gefeiert haben!

WeltVeganTag am 01.11.11

„Wenns schon so was wie nen Weltvegantag gibt, sollten wir als veganes Hofprojekt da irgendwas machen.“

Gesagt, getan:

Am Dienstag laden wir zu Kakao, Kaffee, Kuchen und anderen veganen Leckerein zu uns ein, gern könnt ihr auch was selbstgemachstes mitbringen. Später gibs noch die DVD „Animal Liberation – History in the Making“ aufm Beamer zu sehen.

Los gehts so ab 15.00, das wäre der Bus (s70) der um 14.10 am HBF Münster abfährt. Feiertags fährt der letzte Bus hier schon um 19.10 zurück, wer länger bleiben will kann gern hier pennen! Ob mitm Bus, zu Fuss oder mitm Rad, nutzt den Feiertag fürn schönen Ausflug, wir freuen uns auf euch.

Übrigens, falls jemensch drauf wartet: Unsere Partyabrechnung dauert noch etwas, bleibt aber dabei: Wenn wir fertig sind, machn wirs transparent.

Nach der Party ist vor der Party!

Naja nicht ganz aber grad ist unsere Spoliparty vorüber und der Hof einigermaßen aufgeräumt, da steht schon das nächste Ereignis an:

Am 01.11, dem „weltvegantag“ laden wir zum kuchen essen, kaffe trinken und film schauen ein, näheres folgt bald.

Die Soliparty ist übrigens gut gelaufen, wir hatten einen tollen Abend und haben relativ viel Geld gesammelt (genaue Spendenhöhe machen wir noch öffentlich). Besonders freut uns, dass es auf Spendenbasis geklappt hat. Ganz ohne Festpreise oder Richtwerte: Solidarität kann also praktisch werden!

Repression ist immer noch scheiße,

aber unsere tolle Party dagegen rückt immer näher!

Da die Party teilweise im freien statt findet sind festes Schuhwerk und warme Pullis wohl empfehlenswert aber auch wenn ihr lieber im feinen Zwirn erscheint wollt: frieren muss niemensch.
Es wird Lagerfeuer und Feuertonnen geben, heiße Getränke sowie die ganze Nacht warmes veganes Chilli!

Gerne könnt ihr auch schon morgen Anreisen um ein wenig bei den Vorbereitungen mit zu helfen.

Repression ist ein Arschloch!

Darum steigt nun am 15.10.2011 unsere tolle Soliparty .
Alles was an Spenden reinkonmmt, geht zu gleichen teilen an Flo und Raffi und einen Laerifari der diesen Monat gleich zwei Verfahren überstehen mußte. Einmal ging es um Widerstand im Rahmen von Protesten gegen einen Naziaufmarsch, das andere mal um eine Spontandemo gegen die Räumung der Liebigstraße 14.

Nochn paar Organisatorische Dinge:
*Gerne könnt ihr mit Kindern kommen, es gibt genug Raum und Rücksichtnahme damit diese sich entfalten und Spaß haben können.
*Falls ihr Übernachtungsmöglichkeiten braucht oder sonst Rückfragen habt meldet euch unter: laerifari@yahoo.de .
*Für alle die mitm Bus anreisen Hier gibs den Fahrplan der S70, Samastag kann mensch Bis halb 5 zurück nach MS, genug Zeit um solidarisch zu feiern!

Laerifari lebt…

…und das wohl noch für länger. Auf jeden Fall haben wir zuwachs bekommen und blicken zuversichtlich aufs nächste Jahr!
Nichtsdestotrotz suchen wir noch Menschen die Lust haben mit uns zusammen zu leben, also meldet euch!

Wenn ihr uns kennen lern wollt ist am 15-10-11 ne super Möglichkeit!
Denn wir feiern, das neue Leute eingezogen, langjährige Mitwohnis abschied nehmen und ein paaer Laerifaris Geburstag hatten.

Da es soviel zu feiern gibt und einige Menschen kommen, wollen wir die Gelegenheit nutzen und die erste „Laerifari Soliparty gegen Repression“ veranstalten.

Grund dafür Geld gegen Repression zusammeln gibt es ja eigentlich immer, konkret ist gerade ein Laerifari von Repression betroffen und wir wollen Flo und Rafi aus Hamburg unterstützen die im Rahmen der Proteste gegen die Räumung des kukutzas festgenommen wurden.
Näheres hier:

Laerifari Calling

Hey ihr da draußen,
nach langem Diskussionen haben wir uns dazudurchgerungen unseren Pachtvertrag zu kündigen, da wir momentan nicht genug Menschen sind um den Hof richtig zu bewirtschaften und unsere Träume/Utopien anzugehen.
Bei den Verhandlungen konnten wir uns nochmal eine Galgenfrist bis zum 01.10.11 raußschlagen, bis zum dem Termin haben wir die Möglichkeit den Pachtvertrag um 1 Jahr zuverlängern!
Wir freuen wir uns über jede/jeden die/der Lust hat mit uns gemeinsam zu improvisieren und das Projekt Laerifari (Selbstverständnis) mit Leben und Ideen zu füllen!
Da bei uns bald eine Hausgeburt ansteht wäre es super wenn ihr euren Besuch ankündigt und damit rechnet, dass wir vielleicht kurzfristig absagen müssen.

Selbstverständnis fertig

Hey,
endlich haben wir es geschafft so was wie ein Selbstverständniss zu erstellen.
Leider versteckt es sich vor dem weißen hintergrund aber ein klick hier und ihr könnt es lesen und gerne auch kommentieren.
Bald kommen bestimmt auch Bilder!

The Future is Unwritten…

Nachdem die Bauwoche mit dem kleinen aber feinem Hoffest zu Ende gegangen ist, kehrt so langsam wieder das ein, was mensch wohl „Alltag“ nennt, der natürlich chaotisch wie eh und je ist…
An dieser Stelle erstmal ein riiiiieeeeeeeeeesn großes Danke schön an alle Menschen, die so fleißig mitgebaut haben, ihr wart super!
Trotz des nun aufgeräumten Geländes und des positiven Feedbacks ist unsere Lage weiterhin angespannt und wir brauchen dringend Menschen die Lust haben bei uns einzuziehen und mit uns den Hof zu rocken.
Wenn ihr Lust habt oder Menschen kennt die interessiert sein könnten meldet euch!
Bald werden wir noch ein paar aktuelle Bilder und auch eine aktualisierte Vorstellung des Projekts LAERIFARI hochladen.